Leistungsdiagnostik

Die Leistungsdiagnostik ist eine Basisuntersuchung in der Sportmedizin zur Beurteilung der k√∂rperlichen und sportlichen Leistungsf√§higkeit. Grundlage der Leistungsdiagnostik ist die Messung der Laktatkonzentration unter k√∂rperlicher Belastung.   

Mit der Laktat-Leistungsdiagnostik ist es somit m√∂glich, sportartspezifisch unter standardisierten Bedingungen eine Aussage √ľber die aerobe Leistungsf√§higkeit zu machen und Empfehlungen f√ľr die Trainingssteuerung zu geben.    

F√ľr die Durchf√ľhrung leistungsdiagnostischer Untersuchungen stehen bei uns in der SpOrt Medizin Stuttgart verschiedene Hochleistungsergometer (Laufband und Fahrrad) zur Verf√ľgung. Die Tests auf dem Laufband k√∂nnen je nach absolvierter Sportart oder Fitnessgrad als Geh- oder Laufbelastungen durchgef√ľhrt werden.    

Die Durchf√ľhrung der Laktat-Leistungsdiagnostik erfolgt nach den Qualit√§tskriterien der Deutschen Gesellschaft f√ľr Sportmedizin & Pr√§vention (DGSP). Dar√ľber hinaus ist unsere Einrichtung langj√§hriger Ausrichter von Schulungskursen f√ľr den Erwerb des Qualit√§tssiegels ‚ÄěLaktatdiagnostik f√ľr √Ąrzte‚Äú der DGSP.   

Die Laktat-Leistungsdiagnostik wird als Mehrstufentest durchgef√ľhrt. Ausgehend von einer niedrig gew√§hlten ersten Belastungsstufe wird alle 3 Minuten die Belastungsintensit√§t erh√∂ht. Der Test endet normalerweise bei Ausbelastung der untersuchten Person. Die Wahl der ersten Belastungsstufe und die H√∂he der Steigerungsschritte orientieren sich an dem Trainingszustand der untersuchten Person.   

Als zentrale Gr√∂√üe des anaeroben Energiestoffwechsels steht das Laktat an erster Stelle. So wird auf jeder Belastungsstufe etwas Blut aus dem Ohrl√§ppchen entnommen und die Laktatkonzentration gemessen. Gleichzeitig wird die Herzfrequenz aus dem Oberfl√§chen-EKG ermittelt und anschlie√üend auf Grundlage der erhobenen Werte eine Laktat-Leistungs-Kurve erstellt. Die erste Kenngr√∂√üe auf der Laktatleistungskurve ist die " lactate threshold " (LT). Sie beschreibt den Beginn des Laktatanstiegs im Blut. Ab diesem Punkt nimmt die Energiegewinnung aus der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten langsam zu. Bei weiterer Steigerung der Belastungsintensit√§t kommt man an einen Punkt, an dem die muskul√§re Laktatbildung die Rate der Laktatabbau zu √ľberschreiten beginnt (maximales Laktat-Steady-State). Dieser Bereich wird als individuelle anaerobe Schwelle (IAS) oder auch Dauerleistungsgrenze bezeichnet. Die IAS reflektiert demnach die h√∂chstm√∂gliche Belastungsintensit√§t bei der es bei Fortsetzung der Belastung noch nicht zu einem weiteren Laktatanstieg kommt. Die Berechnung der IAS wird nach der Methode von Dickhuth (Dickhuth et al., 1991) durchgef√ľhrt.  
 

Interpretation der Messergebnisse 

Neben einer Objektivierung der sportartspezifischen Ausdauerleistungsf√§higkeit erlaubt die Bestimmung der IAS unter gleichzeitiger Ber√ľcksichtigung weiterer Variablen wie z.B. dem Trainingsumfang eine gewisse Prognose der Leistung √ľber die Wettkampfdistanz. Beim Vorliegen von Vorbefunden aus fr√ľheren Tests kann die Effektivit√§t des Trainings im L√§ngsschnitt beurteilt werden.  
Die Laktat-Leistungsdiagnostik bietet die Grundlage f√ľr eine fundierte Train
ingssteuerung sowohl bei Neueinsteigern als auch bei ambitionierten Sportlern. Anhand der Ergebnisse der Laktat-Leistungsdiagnostik k√∂nnen die verschiedenen Trainingsintensit√§tsbereiche definiert und individuelle Belastungsempfehlungen f√ľr das Ausdauertraining gemacht werden. Zur Steuerung der Trainingsintensit√§t dient in erster Linie die Vorgabe von Herzfrequenzbereichen. Bei Laufbelastungen zus√§tzlich die Angabe von Laufgeschwindigkeiten und bei Radbelastungen zus√§tzlich die Angabe der Wattzahl.   

F√ľr Radfahrer besteht au√üerdem die M√∂glichkeit die Laktat-Leistungsdiagnostik mit den eigenen Radschuhen (g√§ngige Klickpedale stehen zur Verf√ľgung) zu absolvieren.   

Die erhobenen Befunde bilden nicht nur die Grundlage f√ľr eine individuelle Beratung und ein individuelles Trainingskonzept sondern auch die Grundlagen f√ľr eine optimale Trainingsgestaltung um die k√∂rperliche Fitness und Leistungsf√§higkeit noch gezielter und individueller zu verbessern.

Untersuchungsparameter:    
  • Ausf√ľhrliche √§rztliche Vorbesprechung
  • K√∂rperliche Untersuchung
  • Erhebung der anthropometrischen Daten (Gr√∂√üe, Gewicht, K√∂rperfett)
  • Ruhe-EKG
  • Ruhe-Blutdruck
  • Ergometrie auf Laufband oder Fahrrad mit Belastungs-EKG und Laktatbestimmung
  • Besprechung der Untersuchungsergebnisse inkl. Trainingsempfehlung   
Dauer: ca. 2,5 Std.   

Gerne erstellen wir Ihnen auch einen ganz auf Ihre Bed√ľrfnisse zugeschnittenen, individuellen Trainingsplan!
Leistungstest | Ganganalyse | Tauchtauglichkeit | Laufanalyse | Leistungsdiagnostik | Gesundheitsuntersuchung | Präventionsuntersuchung | Sportorthopädie | Sportschuhberatung
Gesundheits-Check | Laufbandergometrie | Laktattest |Fahrradergometrie | Freizeitsportler | Sporttauglichkeit | Spiroergometrie