Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Sporttauchen ist eine Freizeitaktivität, die sich in den letzten Jahren einer zunehmenden Beliebtheit erfreut. Im Vordergrund stehen das Erleben einer faszinierenden Unterwasserwelt, insbesondere in Urlaubsregionen, und die Erfahrung einer Umgebung veränderter physikalischer Bedingungen (z.B. Schwerelosigkeit). Sporttauchen ist heutzutage technisch einfach möglich und wird weltweit angeboten, aber es bedarf einer guten Ausbildung und einer gewissen körperlichen Fitness, damit Sie diesen Sport sicher genießen können.

Die tauchmedizinische Untersuchung hat daher zum Ziel, medizinische Erkrankungen oder Einschr√§nkungen zu erkennen oder auszuschlie√üen, die das Risiko eines Tauchunfalls erh√∂hen k√∂nnen. Gleichzeitig ist sie eine Beratung mit pr√§ventivem Charakter, um Risiken bei vorbestehenden Erkrankungen abzuw√§gen. 

Die Untersuchung erfolgt nach den Standards der Deutschen Gesellschaft f√ľr Tauch- und √úberdruckmedizin (GTUEM) und umfasst eine ausf√ľhrliche Erhebung der Krankheitsvorgeschichte und gr√ľndliche k√∂rperliche Untersuchung einschlie√ülich einer Inspektion der Ohren. Routinem√§√üig werden ein Lungenfunktionstest und ein Elektrokardiogramm (EKG) in Ruhe, bei √ľber 40-j√§hrigen zwingend ein Belastungs-EKG, durchgef√ľhrt. Weitere Untersuchungen erfolgen wenn dies aufgrund der Krankheitsvorgeschichte oder Untersuchung erforderlich erscheint. Die Ergebnisse werden abschlie√üend ausf√ľhrlich mit dem Patienten besprochen und dieser erh√§lt ein international anerkanntes Zertifikat.
Leistungstest | Ganganalyse | Tauchtauglichkeit | Laufanalyse | Leistungsdiagnostik | Gesundheitsuntersuchung | Präventionsuntersuchung | Sportorthopädie | Sportschuhberatung
Gesundheits-Check | Laufbandergometrie | Laktattest |Fahrradergometrie | Freizeitsportler | Sporttauglichkeit | Spiroergometrie